Symptome und
Diagnostik

 

Schlafstörungen 
haben viele Gesichter

Schlafprobleme entwickeln sich mehr und mehr zu einem Volksleiden und die Zahl der betroffenen Menschen hat im Laufe der vergangenen Jahre drastisch zugenommen. Der entstehende Schlafmangel kann unter anderem zu Tagesmüdigkeit sowie verminderter körperlicher und geistiger Belastbarkeit und psychischen Problemen führen. Es entstehen oftmals Einschränkungen in der Gesundheit, im Wohlbefinden sowie im sozialen Leben. Bestehen Schlafbeschwerden über einen längeren Zeitraum, sind also chronifiziert, bezeichnet man sie als Insomnie.

Folgende Beschwerden oder Symptome können auftreten:

  • Einschlafstörungen lassen Betroffene oft lange wach liegen. Sie trinken vielleicht am Abend Alkohol oder nehmen Schlafmittel, um überhaupt einschlafen zu können. Sie haben womöglich schon viel ausprobiert und brauchen dennoch oft sehr lange zum Einschlafen.

  • Durchschlafstörungen lassen die Betroffenen während der Nacht aufwachen und verhindern, dass sie rasch wieder einschlafen.

  • Albträume können die Ursache von Durchschlafstörungen und der Grund für einen unruhigen Schlaf sein.

  • Grübeln und Wachliegen in der Nacht oder beim Einschlafen können belastend sein. Betroffene durchdenken vergangene Situationen und Gespräche, oder zerbrechen sich den Kopf über ihre Probleme. Damit können auch innere Unruhe, starkes Herzklopfen und Zittern einhergehen.
  • Soziale und berufliche Einschränkungen in Folge von Schlafstörungen entstehen z.B. durch Vergesslichkeit, Flüchtigkeitsfehler, Erschöpfung und Überlastungsgefühle. Hieraus ergeben sich möglicherweise starke Nachteile in Ihrem privaten Leben sowie für Ihr Arbeitsleben.
  • Ängste und Sorgen über Schlafprobleme sowie die Belastungsfähigkeit im Alltag beschäftigen viele Betroffene. Sie haben Sorge, die Aufgaben und die Verantwortungen in Ihrem Leben nicht mehr wie gewohnt zu meistern. Möglicherweise beunruhigen sie erste körperliche Auswirkungen des Schlafmangels (z.B. Blutdruckprobleme, Herz-/Kreislauferkrankungen).
  • Stimmungsbeeinträchtigungen erschweren den Alltag der Betroffenen. Im Zusammenhang mit Schlafstörungen sind häufig Reizbarkeit und Ungeduld beobachtbar.
  • Gastrointestinale Beschwerden betreffen die Gesundheit des Magen-Darmtraktes. Diese sensiblen Organe werden oft durch unregelmäßige Nachtruhe gestört. Verdauungsprobleme, Völlegefühl, Bauchschmerzen aber auch Heißhunger, Übergewicht und Appetitschwankungen können die Folge sein. 

Sollten Sie sich in diesen Beschwerden und Symptomen wiedererkennen, unterstützen wir Sie gerne – nach einer sorgfältigen Diagnoseerstellung – mit unserer ganzheitlichen Schlaftherapie.

 

 

Diagnostik Der Schlüssel einer erfolgreichen Behandlung

Um Sie nachhaltig von Ihrer Schlaflosigkeit zu befreien, ist zunächst eine umfangreiche Diagnostik notwendig. Die Expertinnen und Experten der MediClin Baar Klinik finden gemeinsam mit Ihnen die Ursachen Ihrer chronischen Insomnie. Mit einer auf Sie persönlich abgestimmten Therapie begleiten wir Sie anschließend auf Ihrem Weg zu einem gesünderen, erholsameren Schlaf.

Die Auslöser von starken Schlafstörungen sind vielfältig.
Einige davon können sein:

  • äußeres Umfeld: Probleme im Schlafverhalten (der sogenannten Schlafhygiene), Alkohol, Nikotin, Drogen und Medikamente sowie Licht, Lärm, Stress oder Schichtarbeit, etc.
  • psychische Ursachen: Schlafstörungen können Ängste, Sorgen, Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit verstärken.Umgekehrt zeigen aktuelle Studien, dass chronische Schlafprobleme die Entstehung psychischer Beschwerden begünstigen.
  • körperliche Einflüsse:  Schmerzen, Entzündungen, hormonelle Störungen, Wechseljahre, Restless-Leg-Syndrom, Erkrankungen von Herz und Kreislauf, Krebserkrankungen oder weitere physische Ursachen.

Primär körperliche Ursachen von Schlafstörungen, insbesondere Schlafapnoe und Erkrankungen von Herz und Kreislauf werden in unserer Schwesterklinik, der MediClin Albert-Schweitzer-Klinik diagnostiziert und behandelt. Das Team arbeitet eng mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen internistischen Fachrichtungen zusammen. Ein modernes Schlaflabor wird zur genaueren Diagnostik eingesetzt, wodurch Expertinnen und Experten verschiedene körperliche Ursachen für Schlafstörungen erkennen und geeignete Therapien ableiten können. Mehr zum Schlaflabor erfahren Sie hier.

Testen Sie in wenigen
Schritten Ihr Schlafverhalten

Sie können jetzt etwas tun und selbst herausfinden, ob Ihre Beschwerden auf eine chronifizierte Schlafstörung hindeuten. Eine umfassende und individuelle Diagnostik wird in unserer Klinik erfolgen.

Start
Leiden Sie an Schlafproblemen?

Leiden Sie an Schlafproblemen?


Frage 1 - Schlafpensum
Haben Sie den Eindruck, nicht genügend Schlaf zu bekommen?

Haben Sie den Eindruck, nicht genügend Schlaf zu bekommen?



Frage 2 - Schlafsorge
Machen Sie sich auch tagsüber Sorgen darum, ob Sie genügend Schlaf bekommen?

Machen Sie sich auch tagsüber Sorgen darum, ob Sie genügend Schlaf bekommen?



Frage 3 - Einschlafen
Können Sie abends oft nur schwer einschlafen?

Können Sie abends oft nur schwer einschlafen?



Frage 4 - Durchschlafen
Wachen Sie in der Nacht häufiger auf, worauf es Ihnen schwer fällt, wieder einzuschlafen?

Wachen Sie in der Nacht häufiger auf, worauf es Ihnen schwer fällt, wieder einzuschlafen?



Frage 5 - Grübeln
Fühlen Sie sich oftmals angespannt, besorgt oder hilflos, wenn Sie im Bett liegen und nicht schlafen können?

Fühlen Sie sich oftmals angespannt, besorgt oder hilflos, wenn Sie im Bett liegen und nicht schlafen können?



Frage 6 - Medikamente
Haben Sie bereits einmal Medikamente oder Hausmittel gegen Schlafprobleme eingenommen, oder nehmen Sie regelmäßig welche?

Haben Sie bereits einmal Medikamente oder Hausmittel gegen Schlafprobleme eingenommen, oder nehmen Sie regelmäßig welche?



Frage 7 - Tagesschlaefrigkeit
Spüren Sie oft das Bedürfnis, tagsüber ein Nickerchen zu machen, um wenigstens ein bisschen Schlaf aufzuholen?

Spüren Sie oft das Bedürfnis, tagsüber ein Nickerchen zu machen, um wenigstens ein bisschen Schlaf aufzuholen?



Frage 8 - Liestungsfähigkeit
Sind Sie aufgrund Ihrer Schlafprobleme tagsüber weniger leistungsfähig, z.B. unkonzentriert?

Sind Sie aufgrund Ihrer Schlafprobleme tagsüber weniger leistungsfähig, z.B. unkonzentriert?



Frage 9 - Soziales
Nehmen Sie zuweilen nicht an sozialen Aktivitäten teil, weil Sie sich z. B. bei Treffen mit FreundInnen oder auf Veranstaltungen zu müde fühlen, um mit anderen Menschen eine gute Unterhaltung führen zu können?

Nehmen Sie zuweilen nicht an sozialen Aktivitäten teil, weil Sie sich z. B. bei Treffen mit FreundInnen oder auf Veranstaltungen zu müde fühlen, um mit anderen Menschen eine gute Unterhaltung führen zu können?



Frage 10 - Aufwachen
Wachen Sie gegen Morgen oft früher auf, als es Ihnen lieb ist?

Wachen Sie gegen Morgen oft früher auf, als es Ihnen lieb ist?



Frage 11 - Wachmacher
Müssen Sie tagsüber oft zu Kaffee oder Cola, zu Energydrinks, zuckerhaltigen Snacks oder anderen Mitteln greifen, um wach und leistungsfähig zu bleiben?

Müssen Sie tagsüber oft zu Kaffee oder Cola, zu Energydrinks, zuckerhaltigen Snacks oder anderen Mitteln greifen, um wach und leistungsfähig zu bleiben?



Frage 12 - Erschöpfung
Fühlen Sie sich durch Ihre Schlafprobleme tagsüber oft müde oder erschöpft?

Fühlen Sie sich durch Ihre Schlafprobleme tagsüber oft müde oder erschöpft?



Frage 13 - Reizbar
Fühlen Sie sich durch Ihre Schlafprobleme tagsüber oft reizbar oder traurig?

Fühlen Sie sich durch Ihre Schlafprobleme tagsüber oft reizbar oder traurig?



Frage 14 - Sorgen und Probleme
Liegen Sie nachts oft wach und grübeln über Ihre Sorgen und Probleme?

Liegen Sie nachts oft wach und grübeln über Ihre Sorgen und Probleme?



Frage 15 - Albträume
Leiden Sie unter Albträumen, die Sie als belastend empfinden, und/oder die Sie nachts aufwachen lassen?

Leiden Sie unter Albträumen, die Sie als belastend empfinden, und/oder die Sie nachts aufwachen lassen?



Auswertung

Sie haben weniger als drei Fragen mit „Ja“ beantwortet. Offenbar schlafen Sie gut, oder Ihre Schlafstörungen sind nur teilweise ausgeprägt. Im Hinblick auf eine umfassende Diagnose bieten Ihnen unsere PsychotherapeutInnen und ÄrtzInnen ein persönliches Gespräch an. Wenden Sie sich hierfür zunächst bitte an Ihre Hausärztin oder Ihrem Hausarzt. Schlafstörungen können auch im Zusammenhang mit anderen Problemen auftreten (Ängste, eine angespannte berufliche oder private Situation, Depressionen, „Burn-out“, posttraumatische Belastungsstörungen). Auch hier kann unsere psychosomatische Fachklinik helfen. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Reha-Antrag und allen weiteren Fragen.

Sie haben drei oder mehr Fragen mit „Ja“ beantwortet. Dies kann auf eine Schlafstörung hindeuten. Im Hinblick auf eine umfassende Diagnose bieten Ihnen unsere PsychotherapeutInnen und ÄrtzInnen ein persönliches Gespräch an. Wenn Sie eine Schlaftherapie in unserer Fachklinik in Erwägung ziehen, unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem Reha-Antrag und allen weiteren Fragen.

Kontakt aufnehmen
Kontaktdaten
Bitte bestätigen Sie, dass Sie der Datenschutzerklärung zustimmen.
Datenschutz

Wenn Sie bereits nach medizinischer Hilfe gesucht haben, können wir gerne an diesem Punkt ansetzen und Ihnen mit unserer professionellen Schlaftherapie weiterhelfen. Viele Betroffene fühlen sich mit ihren Problemen jedoch alleine gelassen.
Sie kennen weder die Ursachen Ihrer Schlafbeschwerden, noch geeignete Therapiemöglichkeiten. Wir, die Spezialistinnen und Spezialisten der MediClin Baar Klinik, möchten Ihnen eine individuelle und ganzheitliche Therapie bieten.

Erfahren Sie mehr zu den Therapiemöglichkeiten     >

Stellen Sie Ihre ganz persönliche
Anfrage zum Thema Schlafstörungen.

Bitte hinterlassen Sie uns Ihre
Kontaktdaten.

Kontaktdaten
Bitte bestätigen Sie, dass Sie der Datenschutzerklärung zustimmen.
Datenschutz

Kontakt

Sie haben noch Fragen an die MediClin Baar Klinik oder benötigen weitere Informationen? Rufen Sie mich werktags zwischen 07:30 und 16:30 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Ulrike Rupp
Chefarztsekretariat

07725 / 96 3411
schlaftherapie@mediclin.de